Übersetzen für den Maschinen- und Anlagenbau. Fehler sind fehl am Platz.  

Website machinebouw

Maschinenbaubranche.

In dieser Branche hat Sicherheit oberste Priorität. Ein kleiner Fehler in der Kommunikation kann schwerwiegende Folgen haben. Auf den Messen „GreenTech“ und „Vision, Robotics & Mechatronics“ in den Niederlanden und auf der technologischen Fachmesse Drupa in Deutschland sind innovative Maschinenbauer aus der ganzen Welt vertreten. Man präsentiert die neuesten Innovationen, tauscht technisches Wissen aus und knüpft neue Kontakte: Dabei zielen die Teilnehmer ab auf technischen Fortschritt und internationalen Erfolg.

Accountmanager Vincent Hoeve von Concorde stattet den Messen einen Besuch ab und macht darauf aufmerksam, wie wichtig die mehrsprachige Kommunikation innerhalb dieser Branche ist. Da er sich schon seit Jahren für verschiedene Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau einsetzt, weiß er nur zu gut, was dabei alles zu berücksichtigen ist. Ein Beispiel dafür ist die europäische CE-Kennzeichnung. In diesem Blog bespricht er drei wichtige Kriterien für internationalen Erfolg von Maschinenbauern.

Kriterium 1: Sprechen Sie den Kunden in seiner Sprache an.

Weniger als die Hälfte aller Weltbürger beherrscht die englische Sprache. Das zeigt, wie groß der Markt aller nicht Englisch sprechenden Menschen ist. Laut einer europäischen Studie legt mehr als die Hälfte aller Käufer weltweit mehr Wert darauf, in der eigenen Sprache angesprochen zu werden als auf den Preis des Produkts. Accountmanager Vincent Hoeve ergänzt dazu aus eigener Erfahrung:  „Bei meiner Arbeit als Accountmanager merke ich das auch: Jemanden in seiner Muttersprache ansprechen schafft Vertrauen und verbindet.“

Das gilt auch für den Maschinenbausektor. Beim Maschinenbau handelt es sich um ein spezielles Fachgebiet. Das heißt, dass oft Fachbegriffe hantiert und im Fachjargon miteinander kommuniziert wird. Wenn Sie dem potentiellen Abnehmer klar und deutlich in seiner Muttersprache darlegen können, welchen Mehrwert eine bestimmte Maschine für ihn hat, ist die Wahrscheinlichkeit eines Verkaufsabschlusses um viele Male höher.

In der eigenen Sprache angesprochen werden kann im Maschinen- und Anlagenbau den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen. Denken Sie etwa an Betriebsanleitungen für Maschinen. Manchmal ist es lebenswichtig, dass die Bediener die Funktionen einer Maschine genaustens verstehen.

Kriterium 2: Sorgen Sie dafür, die Anforderungen der CE-Kennzeichnung zu erfüllen.

Die Europäische Union hat für bestimmte Produktgruppen - unter anderem Maschinen - gesetzliche Auflagen in Sachen Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz festgelegt. 30 produktspezifische EU-Richtlinien und Verordnungen beinhalten die Regeln für die CE-Kennzeichnung. Zuweilen fällt ein Produkt sogar unter mehrere Richtlinien der CE-Kennzeichnung. Werden die Anforderungen nicht erfüllt, kann die Sicherheit nicht garantiert und daher auch das betreffende Produkt nicht frei vermarktet werden.

Die Richtlinie gibt unter anderem vor, dass die Betriebsanleitungen in der Sprache des Landes vorliegen müssen, in dem die Maschine in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen wird. Auch die Übersetzungen müssen den gleichen strikten Anforderungen genügen. Und das geht nicht ohne Fachwissen. Vincent Hoeve: „Viele unserer Kunden haben mit der CE-Kennzeichnung zu tun. Für uns heißt das: Auch unsere Übersetzer müssen wissen, was dies für die Übersetzungen bedeutet.

Erfolgreiche Unternehmen achten außerdem darauf, die Betriebsanleitungen frühzeitig, also am besten schon in der Produktionsphase einer Maschine, in den Sprachen der Absatzmärkte verfügbar zu haben. Dazu Vincent Hoeve: „Wird erst im Nachhinein übersetzt, verlieren unsere Kunden oft kostbare Zeit. Bei Concorde ist es möglich, die Übersetzung von Betriebsanleitungen (oder anderen Texten) schon während des Produktionsprozesses in Gang zu setzen. Sind danach Anpassungen erforderlich, ist dies kein Problem.“ 

Kriterium 3: Bei technischen Übersetzungen ist Fachkompetenz gefragt.

Die Maschinenbauer selbst wissen genau, welche technischen Möglichkeiten ihre Maschine besitzt. Dabei wird oft auf Details eingegangen. Für Laien ist dies nicht immer leicht nachzuvollziehen. Vincent Hoeve: „Für Übersetzungen von Gebrauchsanweisungen und anderen technischen Texten arbeiten wir mit Fachübersetzern, die mit den branchenüblichen Begriffen vertraut sind. Aufgrund eines technisches Fachstudiums oder ihrer umfassenden Erfahrung kennen sie die technische Terminologie aus dem Effeff. Das ist wichtig, da ein kleiner Fehler große Folgen nach sich ziehen kann.“ Und weiter: „Ein Übersetzer, der normalerweise Marketingtexte übersetzt, versteht sicherlich sein Fach, doch wenn technische Texte übersetzt werden müssen, braucht man wirklich einen echten Technikexperten. Das Interessante an meiner Aufgabe ist, unseren jeweiligen Kunden an die für ihn besten Übersetzer zu koppeln.“

Möchten Sie mehr über mehrsprachige technische Kommunikation erfahren?

Oder möchten Sie wissen, was Vincent Hoeve für Sie regeln kann? Dann können Sie sich gerne an ihn wenden. Er ist per E-Mail unter vincent.hoeve@concorde.nl oder telefonisch unter der Rufnummer +31 (0)20 820 2852 zu erreichen. 

Weitere Informationen über die Messen

Im Juni 2016 präsentieren sich Unternehmen aus der Maschinenbaubranche an verschiedenen Standorten. Concorde ist mit von der Partie. Zu den im Juni stattfindenden Messen zählen unter anderen: Maschinenbauer, die sich auf den Gartenbau spezialisiert haben, sind mit Ständen auf der GreenTech. vertreten. Diese Messe findet vom 14. bis zum 16. Juni statt. Bei der Veranstaltung Vision, Robotics & Mechatronics 2016 dreht sich alles um die Automatisierung bei der industriellen Fertigung. Auf der Weltleitmesse für Print und Crossmedia Solutions, der Drupa 2016, setzen Unternehmen im Bereich der Drucktechnik neue Maßstäbe. Sie findet vom 31. Mai bis 10. Juni 2016 statt.