Ondernemingsplan in het Duits

 

Stufenplan für Existenzgründer

1. Arbeiten Sie Ihre Geschäftsidee aus
2. Erstellen Sie einen Businessplan
3. Entscheiden Sie sich für eine Rechtsform
4. Melden Sie sich bei der Handelskammer und beim Finanzamt an
5. Richten Sie die Verwaltung ein
6. Kümmern Sie sich um Ihre Bank- und Versicherungsangelegenheiten
7. Suchen Sie nach einem Standort
8. Regeln Sie mögliche Genehmigungen und Anmeldungen
9. Werben Sie Mitarbeiter an

1. Arbeiten Sie Ihre Geschäftsidee aus
Machen Sie deutlich, was Ihr Unternehmen macht. Welches Produkt bzw. welche Dienstleistung haben Sie zu bieten? Möglicherweise ist Ihr Konzept vollkommen neu. Oder Sie arbeiten auf der Grundlage eines bereits bestehenden Konzepts (beispielsweise Franchise), das Sie weiter ausarbeiten.

2. Erstellen Sie einen Businessplan
Verstehen Sie den Businessplan als Hilfsmittel zum Erfolg. Anhand eines Unternehmensplans können Sie überprüfen, welche Erfolgsaussichten Sie mit Ihrem künftigen Unternehmen haben. Durch den Plan erhalten Sie außerdem einen Überblick über die Voraussetzungen für den Erfolg. Ein Unternehmensplan ist ferner für Ihre Suche nach Finanziers von Bedeutung. Banken freuen sich immer über einen Einblick in den künftigen Umsatz und den Gewinn.

3. Entscheiden Sie sich für eine Rechtsform
Die Rechtsform ist maßgeblich für die Haftung des Unternehmens, die davon betroffenen Personen sowie deren steuertechnische Position. Darum ist es wichtig, dass Sie hier eine gute Wahl treffen: Freelancer, Ein-Mann-Betrieb, Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), offene Handelsgesellschaft (OHG), Aktiengesellschaft (AG), Selbständiger ohne Angestellte, Gesellschaft öffentlichen Rechts, Limited (Ltd).

4. Melden Sie sich bei der Handelskammer und beim Finanzamt an
Im Handelsregister der Industrie- und Handelskammer werden Unternehmen eingetragen, die ihren Hauptsitz in den Niederlanden haben. Juristische Personen, wie Stiftungen und Vereine, werden unabhängig davon eingetragen, ob diese ein Unternehmen haben. Ein-Mann-Betriebe, wie Freelancer oder Selbständige ohne Mitarbeiter, müssen sich nicht in jedem Fall im Handelsregister eintragen lassen.

5. Richten Sie die Verwaltung ein
Buchhaltung muss nicht teuer sein. Wenn Sie selbst ein bisschen Zeit investieren können, lässt sie sich sogar kostenlos regeln. Neben den niedrigeren Kosten besteht ein weiterer Vorteil darin, dass Sie einen besseren Überblick über die finanzielle Situation Ihres Unternehmens behalten.

6. Kümmern Sie sich um Ihre Bank- und Versicherungsangelegenheiten
Eröffnen Sie ein Geschäftskonto bei der Bank Ihrer Wahl. Denken Sie darüber nach, welche Versicherungen Sie abschließen möchten. Lassen Sie sich hier von einer unabhängigen Person (z.B. einem Kollegen) beraten. Dabei ist beispielsweise an eine gewerbliche Haftpflichtversicherung, eine Unternehmerschadenversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie eine gewerbliche Rechtschutzversicherung zu denken.

7. Suchen Sie nach einem Standort
Legen Sie das Einzugsgebiet und den Umfang Ihres eigenen Unternehmens fest. Beispielsweise, ob es sich um ein Geschäft oder ein Büro handelt. Kümmern Sie sich um das Inventar, wie Möbel, Computer und Maschinen. Für Existenzgründer gibt es Bürogemeinschaften. Schaffen Sie sich Büromöbel an, die sich in gutem Zustand befinden und zu einem guten Preis erhältlich sind.

8. Regeln Sie mögliche Genehmigungen und Anmeldungen
Für einige Berufe ist eine Anmeldung oder Genehmigung notwendig. Denken Sie zum Beispiel an Berufe, bei denen eine Lärmbelastung entsteht. Achten Sie auf die Vorschriften aus dem kommunalen Flächennutzungsplan. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Gemeinde oder der IHK.

9. Werben Sie Mitarbeiter an
Überlegen Sie, auf welche Weise Sie Mitarbeiter anwerben möchten. Möchten Sie Ihre Mitarbeiter anstellen oder als freie Mitarbeiter, Selbständige ohne Mitarbeiter oder Entsendekräfte beschäftigen? Fest angestellte Mitarbeiter bringen Verpflichtungen mit sich. In diesem Fall müssen Sie Lohnanteile einbehalten und Beiträge an die Sozialversicherung abführen.

 
Uw volgende stap

Wilt u een ander document in het Duits vertalen? We zijn u graag van dienst.